Honigscones

April 24, 2011




All Images © Kathreinerle Photography



Laut meiner kleinen Schwester ist die beste Zeit des Tages das Frühstück. In unseren Ostersonntag sind wir deswegen mit Honigscones gestartet.
Für den Teig verwende ich dafür am liebsten einen dunklen, intensiven Honig, zum Beispiel Bergblüten-, Eichen-, Kastanien- oder Tannenhonig.
Die Scones haben eine wunderbare mürbe und gleichzeitig weiche Konsistenz. Durch das Bestreichen mit Honig kurz vor Ende der Backzeit werden sie leicht karamelisiert und bekommen eine glänzende Oberfläche.






6 Nice Words

  1. Habe deinen Blog erst kürzlich entdeckt: Wundervoll! Wirklich großes Kompliment!
    Ich weiß, dieser Post ist schon etwas länger her, aber das musste ich kommentieren, denn seit ich im Juni in Australien war LIEBE ich Scones... So was leckeres... Hmmm!

    AntwortenLöschen
  2. thanks for sharing, keep posting andh happy bloging!

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin soeben über deinen Blog gestolpert. Wunderschöne Bilder und tolle Rezeptideen!! Die Scones mit Honig werde ich sofort ausprobieren müssen ;)

    AntwortenLöschen